ÜBER UNS

Über mich: Geht nicht  – gibt`s nichtWolfgang bei der Arbeit

Mein Name ist Wolfgang Zivny, bin Geschäftsführer, lebe in einer Partnerschaft, und habe 3 wundervolle Kinder

Meine große Leidenschaft ist die Pyrotechnik und die Kunst aus wenig sehr viel zu machen. Ich liebe die Herausforderung zu Ihrem Anlass ein Synfonie des Feuerwerkes zu gestalten und unsere Kunden zufrieden zustellen.

Wenn es meine Zeit zulässt bin ich sehr gerne mit dem Motorrad unterwegs und genieße die Zeit mit meinen Kids!

Ich freue mich auf Ihren Anruf

Bei aller Hektik sollten wir nicht vergessen,
daß Zeit das begrenzteste Mittel ist,
welches wir Menschen zur Verfügung haben,
deshalb sollten wir uns öfter Zeit nehmen;
für die Liebe – denn sie ist das Geheimnis des Lebens!
zum Spielen – dies ist die Freude der Jugend!
zum Träumen – denn dies ist die Wahrung unserer Hoffnung!
zum Lachen – dies ist die Würze des Lebens!, und
zum Arbeiten – denn dies ist der Preis unseres Erfolgs!
Nehmen wir uns einfach Zeit
.

 

Susi_kleinMein Team:

Susanne Leitner

Sie ist meine „bessere Hälfte“ und unterstützt mich bei allen administrativen Angelegenheiten in der Firma

Ihre Hobbys und Leidenschaft sind die Kinder, lesen und einfach das Leben genießen.

Wir haben im Team unsere staatlich geprüften Pyrotechniker die für uns eine große Hilfe sind. Vielen Dank an unser Team!

 

airshow-608058_1280„Bitte um etwas Geduld, Fotos des Teams folgen. Wir fotografieren regelmässig unsere tollen Feuerwerke, Bühnenshows und Produkte – auf uns vergessen wir eben dabei, Sie kennen das sicher! Danke für Ihr Verständnis!“

Geschichte

Ganz gleich wo auf dieser Welt die Menschen einen Anlass haben:
Mit einem Feuerwerk zu feiern ist immer ein Freudenfest!

Die Legende sagt, dass der Mönch Berthold Schwarz das Schießpulver erfunden hat. Aber schon die alten Chinesen erfreuten sich an buntem Feuerwerk.
Heute geht man davon aus, dass die Kunst des Feuerwerkens von China aus über Griechenland und Italien, schließlich zu uns gelangte.
Der Begriff „Pyrotechnik“ stammt aus dem Griechischen – das Wort „Pyros“ (Feuer) stand hier Pate. Im 14. Jahrhundert hatte man gelernt, die Wirkung der Flammen eines brennenden Holzstoßes mit Hilfe von Schwärmern und Raketen zu verstärken. Maler, Bildhauer und Architekten wurden mit der Durchführung beauftragt. Sie setzten Schlösser und Burgen, Brücken und Türme geschickt in Szene, um immer spektakulärere Veranstaltungen ins Leben zu rufen.10 Jahres Jubiläum 2014 Feuerwerkstechnik Austria

Schließlich wurde 1838 die erste deutsche Feuerwerksfirma von Georg Berckholz gegründet. Außerdem entstanden im Laufe der Jahre kleinere Artikel – die heutigen Vorläufer des Kleinstfeuerwerks. Durch die fortschreitende Pyrotechnik und die bessere Verfügbarkeit von Metallnitraten wurde das Feuerwerk dann im ausgehenden 19. Jahrhundert für die normale Bevölkerung zugänglich, bis es schließlich in die Massenproduktion ging. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist es zum Jahreswechsel Brauch, Raketen und Böller zu zünden.

Und das war jetzt ein großer Bogen zu unserer eigenen 10 Jahre Firmenfeier

2014 hatten auch wir einen Grund zu feiern – unser 10 Jahres Jubiläum – Feuerwerkstechnik Austria – wir freuen uns weiterhin auf Ihr Vertrauen und  auf die nächsten „10“ Jahre!